Zugreisen ist jetzt viel entspannter

  • 82

«Mit dem Zug reisen ist jetzt viel entspannter»

Die neue App der SBB für Blinde und Sehbehinderte macht das Reisen mit dem Zug aus verschiedenen Gründen einfacher. Sie liest den Zugreisenden die nächsten Abfahrten auf dem Gleis vor oder informiert sie über das Abteil, in dem sie sich gerade befinden.

fahrplananzeige
Die neue SBB-App informiert Blinde und Sehbehinderte auditiv über die nächsten Abfahrten auf den Gleisen. (Symbolbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA) 15.10.2020 / von: szw

Ab Dezember können Blinde und Sehbehinderte vermehrt auf die Hilfe der neuen SBB App zählen. Blinde und Sehbehinderte können beispielsweise die App am Bahnhof öffnen und sich ihren genauen Standort vorlesen lassen. 

Die App berichtet auch darüber, welche Züge als nächstes auf dem Perron fahren, auf dem sich die jeweilige Person dann befindet. Auch in den Zügen informiert sie darüber, ob sich die Person im richtigen Klassenabteil befindet. Weil die Bahnhöfe mit Sender ausgestattet sind, kann die reisende Person auch erfahren, an welchem Bahnhof sie gerade vorbeigefahren ist.

«Wir sind viel sicherer unterwegs»

Bei den Testpersonen kommt die App gut an. Zu ihnen gehört beispielsweise Thomas Biedermann vom Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband (SBV). «Mit dem Zug reisen ist jetzt viel entspannter,» meint er und freut sich über ein Stück mehr Autonomie.

Die App erscheint pünktlich zum Fahrplanwechsel im Dezember. Vorerst kann sie jedoch nur für den Fernverkehr genutzt werden.

Diesen Beitrag teilen