Stapferhaus

  • 340

Ausstellungsrundgang «FAKE» Die ganze Wahrheit

Das Amt für die ganze Wahrheit besteht aus neun Abteilungen. Der Chefbeamte empfängt die Besucherinnen und Besucher im Eingangsbereich und führt sie in das Thema ein. Bei jeder weiteren Abteilung der Behörde warten deren Mitarbeiter, um auf ernsthafte und manchmal ulkige Art auf die Dringlichkeit ihrer Abteilung hinzuweisen. 

Anstelle eines Eintrittstickets erhalten die Besucherinnen und Besucher einen Besucherausweis. Dieser lässt sich vor jeder Abteilung abstempeln. Der Besucherausweis schafft Orientierung in den bisweilen unübersichtlichen und Verwirrung stiftenden gelben Fluren des Amtes und dokumentiert das Engagement der Besucherinnen und Besucher.

Besuch der Stapferhaus-Ausstellung «Fake-News» am Donnerstag, den 13. Februar 2020, in Lenzburg

Die Wissenschaft hat festgestellt, dass jeder Mensch – bewusst oder unbewusst – jeden Tag mindestens einmal lügt! Natürlich kann die Wissenschaft das nur aus repräsentativen Umfragen herausfiltern.
Nur wie wahr sind die Antworten der teilnehmenden Probanden der repräsentativen Umfragen?
Nun, das versuchten wir, eine 14-köpfige Gruppe der SBV-Sektion Aargau-Solothurn, an einem wettertechnisch nicht ganz so schönen Donnerstag in Lenzburg zu erkunden. Das Wetter konnte uns aber auch gleichgültig sein, denn wir trafen und bewegten uns unter dem Dach des Stapferhauses, gleich vis-à-vis Bahnhof Lenzburg, Luftlinie max. 50 Meter.

Wir begaben uns also, mit Begleitung, auf den Rundgang durch die Ausstellung.
Schon im ersten Raum wurden wir mit folgender Tatsache konfrontiert:
Fake News, Fake-Profile und Fake-Produkte. Konzerne, die schummeln. Sportler, die dopen. Politiker, die nicht die Wahrheit sagen — so viel Fake wie heute war noch nie. Und wir sind mittendrin.
Und fragen uns: Was ist echt, was ist wahr und was gelogen? Wem können wir, wem sollten wir vertrauen? Wir hörten, dass sich für die Ausstellung FAKE, das Stapferhaus in das Amt für die ganze Wahrheit verwandelt hat.
Dass wir darin eingeladen sind, den Lügen auf den Zahn und der Wahrheit den Puls zu fühlen. Wir haben zusammen zu entscheiden, welche Lügen wichtig, welche nötig und welche tödlich sind. Gut, wir nahmen die Herausforderung an!

Im «Amt für die ganze Wahrheit», wurden wir mit der Frage «Was ist eine Lüge» konfrontiert.
Wann ist die Nicht-Wahrheit eine Lüge?
Eine Lüge aus Mitgefühl oder eine ganz perfide, dreiste, manipulative Falle.
Heisst das dann, es gibt verschiedene Arten und damit entschuldbare Lügen?
In kurzen angeleiteten Diskussionen dachten wir gemeinsam über ausgewählte Themen der Ausstellung nach und diskutierten in der Gruppe. Das war interessant und hat Spass gemacht!

Unser Highlight war eindeutig die Poststelle. Hier verschickten wir Päckchen mit heiklen Inhalten.
Jedes Päckchen enthielt eine Geschichte mit einer Lüge. Und unsere Gruppe war aufgefordert diese Lüge zu entlarven und nach individuellem Gefühl/Denken für schwer oder leicht zu befinden. Und genau hier schieden sich die Geister!
Wenn das Stapferhaus nicht um 20 Uhr seine Tore geschlossen hätte, wären wir noch immer in der Poststelle, verschickten hochbrisante Päckchen und diskutierten uns die Köpfe heiss……

Impressionen der Ausstellung FAKE im Stapferhaus Lenzburg

Erstellt: Rita Mayer VS-Mitglied Veranstaltungen
Diesen Beitrag teilen