Werte Fahrradfreunde

/ Aktuell, Interessenvertretung

Vorab mal herzlichen Dank dafür, dass Ihr der Umwelt zuliebe die ÖVs benutzt.

Mit Plakaten wurde in Olten seit September 2018 auf die rechtswidrige Parksituation betreffend Fahrräder am Brückengeländer aufmerksam gemacht. Die Velofahrenden wurden aufgefordert, ihre Fahrzeuge nicht mehr an den Geländern und ausserhalb der markierten Flächen zu platzieren. Weiter wurde informiert, dass, nach einer Übergangsfrist von einigen Tagen, die Zweiräder, die den Verkehr und die zu Fuss gehenden behindern oder gefährden, von der Polizei entfernt werden.

Bildergalerie: Interessenvertretung Aargau Solothurn

Als Alternative stellte die Stadt Olten mehrere Autoparkplätze am Amthausquai vis-à-vis Stadttheater als nächstmöglichem Ort für das Parkieren von Velos zur Verfügung.

Aktuell werden aber wiederum Fahrräder am Brückengeländer abgestellt, was uns dazu veranlasst wiederholt einen Aufruf zu lacieren. Nach den Bestimmungen des Strassenverkehrsgesetzes ist dies verboten. Neben allen Beteiligten, gefährdet und behindert diese Rücksichtslosigkeit uns Sehbehinderte und blinde enorm. Da wir uns an Geländern und Bodenmarkierungen orientieren möchten. Da keine Leitlinien auf der Brücke vorhanden sind, orientieren wir uns an den Geländerkanten. Stehen da Fahrräder, stochern wir uns durch die Bikeschlange und haben dem entsprechend mühe uns zurechtzufinden.

Und gleich noch zu den Besserwissern, die sagen, was wollen die, die haben sowieso eine Rente und sollen zuhause bleiben…(..). Nein, wir arbeiten auch, fahren auch mit den ÖVs zur Arbeit und verpassen den Zug wegen genau diesen Problemen…(..).

Wir wünschen sportliche Tage und, herzlichem Dank für dein Verständnis.

Erstellt: Thomas Biedermann 16.01.2019 
Share this Post